HORARIUM

Die Geschichte der Zeit ist eine Geschichte der Ideen und Weltbilder. Am Anfang stand die Beobachtung der Gestirne. Heute ist eine Stunde ein genau festgelegter Zeitabschnitt. Das war nicht immer so. Mit dem Begriff Zeit haben die Menschen im Lauf der Geschichte immer wieder versucht, das ständige Werden und Vergehen der Dinge zu beschreiben.

Nach den Zyklen „Babylon“ (Zweistromland), „Zauberzeichen“ (Schamanismus) und „Zeitträume“ (Maya) erzählt uns die Künstlerin mit ihrem Zyklus „Horarium“ nun erstmals auch etwas über ihre Sicht auf die inspirativen Wurzeln unserer eigenen Kultur.

"Ich betreibe eine Art Archäologie der Kunst. Für mich wichtige Teile alter Kulturen nehme ich fragmentarisch heraus und gebe sie in einer die Zeit überbrückenden Form wieder."
Brigitte Morlock